„Change is the only constant“

„Change is the only constant“

2015 kamen viele Menschen auf ihrer Flucht nach Vorarlberg. Die Zahl der Asylwerbenden in Vorarlberg erreichte Mitte 2016 ihren Höhepunkt. Seither nimmt sie kontinuierlich ab und liegt derzeit bei ca. 2.000 Asylwerbenden. Gründe dafür sind die geringe Zahl an neuen Asylanträgen sowie die gestiegenen Zahlen an Verfahrensentscheidungen durch das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA).

Es werden somit immer weniger Geflüchtete in Quartieren der Caritas betreut. Quartiere werden abgebaut , um eine möglichst kostensparende, effiziente und qualitativ gute Betreuung zu gewährleisten. Wenn Quartiere schließen oder zusammengelegt werden, dann müssen Menschen umziehen. Kontakte und Freundschaften, die im Laufe der Zeit an einem Ort entstanden sind, werden getrennt. Für die Betroffenen selbst, die involvierten Ehrenamtlichen sowie für die bisherige und die neue Wohnsitzgemeinde bedeutet dies einiges an Veränderung.

Wir vom Sozialsprengel Raum Bludenz, Bereich Integration, unterstützen und begleiten die Gemeinden, die Ehrenamtlichen und unsere Netzwerkpartner wie die Caritas Vorarlberg in dieser Veränderung. Gemeinsames Ziel ist ein guter Abschluss in der bisherigen und ein gutes Ankommen in der neuen Gemeinde. Denn…

„Nichts ist so beständig wie der Wechsel“ Heraklit von Ephesos

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unser Webauftritt verarbeitet für den vollen Funktionsumfang Daten. Dafür möchten wir Ihre Zustimmung. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen